Dr. Achim Dilling wurde als neuer Kanzler der Universität Passau ernannt. Am 14.10.2016 erhielt der Kandidat bei der Wahl durch den Universitätsrat die erforderliche Mehrheit. Der Kanzler oder die Kanzlerin einer Hochschule wird auf Vorschlag des Hochschulrates vom Präsidenten oder von der Präsidentin ernannt.

Für die Ernennung ist noch die Zustimmung des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultur, Wissenschaft und Kunst erforderlich. Dann kann die Ernennung des neuen Kanzlers durch die Präsidentin erfolgen.

Dr. Achim Dilling (Jahrgang 1973) ist in Eschwege geboren. Bei der dortigen Sparkasse machte er nach dem Abitur zunächst eine Ausbildung zum Bankkaufmann; im Anschluss studierte er Betriebswirtschaftslehre an der Georg-August-Universität in Göttingen. 2002 wurde er dort an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät promoviert. Er sammelte über mehrere Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Unternehmensführung, Rechnungswesen sowie strategieorientiertes Controlling in Wirtschaft und Verwaltung, bevor er 2006 die Leitung der Lehreinheit für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der Universität Passau übernahm. Dort zeichnete er für die Bereiche Betriebliches Rechnungswesen, Kostenrechnung sowie Unternehmensführung und Management verantwortlich und trat unter anderem als Fachbuchautor sowie als Initiator des Gründercafés in Erscheinung. Zuletzt leitete er seit Mai 2016 das Projekt „Transparenz und Budgetierung der Universitätsleitung unter Präsidentin Carola Jungwirth.

Dr. Achim Dilling ist seit 2007 Mitglied des AlumniClubs und als Kanzler wird er zu den ständigen Vorstandsmitgliedern des AlumniClubs der Universität ernannt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag