Den beruflichen Werdegang besser planen

Bereits während des Studiums kannst Du die Weichen für Dein späteres Berufsleben stellen. Der AlumniClub unterstützt Dich dabei.

Unser geplantes Mentoring-Treffen in 2018 gibt Dir die Möglichkeit gezielte Kontakte für Deine beruflichen Werdegang zu knüpfen. In Gesprächen an Themen-Tischen kannst Du individuelle Informationen bekommen, Beratung und zukünftige Betreuung finden.

Die Stärkung Deiner fachlichen Kompetenzen, die Förderung Deiner Persönlichkeitsentwicklung und Einblicke in die Anforderungen des Berufslebens stehen dabei im Vordergrund. Der Mentor oder die Mentorin werden in der Regel aus der Branche kommen, in der Du künftig tätig sein möchtest. Das Programm umfasst folgende Bereiche:

• Reflektion Deiner Potenziale und Ressourcen
• Erweiterung Deiner fachlichen, persönlichen und strategischen Kompetenzen
• Fächerwahl, -kombination und andere Voraussetzungen für das gewünschte Tätigkeitsfeld
• Kennenlernen der „Wunschbranche“ und verschiedener Unternehmen
• Hilfe bei der Zusammenstellung von Bewererbungsunterlagen
• Vorbereitung auf Bewerbungs- und Auswahlgespräche

Unser Mentorenprogramm umfasst 6 Kategorien

Student Mentoring
Mentee: besonders geeignet für Studenten
Mentor: Alumni mit mindestens 1 Jahr Berufserfahrung

Young Professional Mentoring
Mentee: Berufseinsteiger und Young Professionals (1-4 Jahre)
Mentor: Alumni mit mindestens 4 Jahren Berufserfahrung

Senior Mentoring
Mentee: Professionals oder Seniors ab 5 Jahre Berufserfahrung
Mentor: Alumni mit mindestens 8 Jahren Berufserfahrung

Entrepreneur Mentoring
Mentee: Studenten / Alumni, die eine Selbständigkeit planen oder bereits begonnen haben
Mentor: Alumni mit Erfahrung in der Selbständigkeit

International Mentoring
Mentee: Studenten / Alumni, die eine internationale Karriere anstreben oder bereits begonnen haben
Mentor: Alumni mit internationaler Erfahrung

Academic Mentoring
Mentee: Studenten / Alumni, die eine akademische Laufbahn anstreben oder bereits begonnen haben
Mentor: Alumni mit Erfahrung in der akademischen Laufbahn