Der AlumniClub fördert 3 Deutschlandstipendien 2018-2019

Das Deutschlandstipendium ist eine der wichtigsten Förderungsinitiativen für Studierende von Hochschulen deutschlandweit und beruht jeweils zur Hälfte auf der Finanzierung privater Sponsoren und den Zuschüssen des Staates. Ziel ist zum einen die gezielte Förderung leistungsstarker und begabter Studierender sowie die Unterstützung bei der Entscheidung für eine anspruchsvolle Ausbildung.

Stipendiatinnen und Stipendiaten genießen außerdem weitere Vorteile. So hat man die Möglichkeit, Teil der Hochschulgruppe des Deutschlandstipendiums an der Universität Passau zu werden und an regelmäßigen Treffen teilzunehmen. So soll sich eine neue Stipendienkultur in Deutschland entwickeln.

Feedback von unserer "Deutschlandstipendium-Community":
"Das Stipendium ermöglicht uns eine gewisse finanzielle Unabhängigkeit."
"Durch das Stipendium erhalten wir wertvolle Kontakte zu Förderern, die Projekte, Praktika oder den Berufseinstieg erleichtern können."

4process AG

Das Unternehmen aus Passau fördert bereits seit sieben Jahren Studierende mit einem Stipendium für 7 Monate (in der Vorlesungszeit) in Höhe von insgesamt 1.400 Euro.

Sie studieren Wirtschaft, Wirtschaftsinformatik oder Informatik, dann senden Sie uns einfach eine E-Mail an alumni@uni-passau.de und wir schicken Ihnen alle Unterlagen zum Ausfüllen zu.

Bewerbungsende ist der 30. Juni 2019!

Rückblick 2018-2019 von 4process Stipendiatin Mieke Hellwig
"Ich bin als Mathematikerin nach 2 Jahren Berufserfahrung in der Software Entwicklung an die Universität zurückgekommen, um Lehramt an Gymnasien für die Fächer Mathematik und Informatik zu studieren, um so in der Zukunft als Lehrerin dazu beizutragen, jungen Menschen den Zugang zur Technologie zu erleichtern, ihr Interesse zu wecken und Berührungsängste aus dem Weg zu räumen. Seit April bin ich nun in Passau und sowohl von der Stadt als auch vom Informatikstudium begeistert! Ich freue mich sehr über das Stipendium"

Weitere Informationen zum Unternehmen findet Ihr unter 4process AG.

Clifford Chance

Rückblick Stipendiatin Victoria Pfaff berichtet:

"Mein Praktikum bei Clifford Chance in 2017 hat mir unheimlich gut gefallen. Der gesamte Kontakt (auch im Vorfeld des Praktikums) war stets sehr angenehm. Obwohl ich mich für die Praxisgruppe Kapitalmarktrecht beworben hatte, durfte ich das Praktikum im Kartellrecht absolvieren, da ich mich zwischenzeitlich für ein LL.M. Programm im Kartellrecht ab September 2017 beworben hatte. In Frankfurt wurde ich einem Anwalt zugeteilt, bei dem ich in den vier Wochen unheimlich viel lernen durfte. Ich war in all seine Mandate sehr eng eingebunden. Zudem gab er mir die Möglichkeit, durch einen Kurzvortrag einen eigenen Beitrag zum Jour Fixe der Kartellrechtler zu leisten. Der Arbeitsalltag bei Clifford Chance hat mich sehr begeistert. Ich wurde zu keiner Zeit nur wie eine "kleine Praktikantin" behandelt, sondern hatte immer das Gefühl, dass mein Arbeitsbeitrag sehr geschätzt wird.

Einige Wochen vor dem Praktikum wurde mir eine Wohnung nur wenige Gehminuten von der Kanzlei im Herzen von Frankfurt angeboten. Dies gab mir die Möglichkeit, abends und an den Wochenenden das Leben mitten in einer Großstadt zwischen vielen Sehenswürdigkeiten, Cafés und Veranstaltungen zu genießen.

Ich würde das Stipendium von Clifford Chance jedem uneingeschränkt weiterempfehlen." https://www.cliffordchance.com/home.html